Lyrik mit Lametta

IMG_20141221_195024

Wenn ein ungeahntes Geschenk durch den Briefschlitz flattert; wenn es sich dabei um einen wundervollen Gedichtsband handelt, der dann auch noch in Schreibmaschinen-Motiv eingewickelt ist – dann ist Weihnachtszeit. Zeit für Lyrik, die aus der Reihe tanzt, weil sie in einer außergewöhnlichen Reihe erscheint: Die Edition ReVers vom Verlagshaus J.Frank. Verschollene und vergessene Lyrik verstorbener Autorinnen und Autoren findet hier durch eine erstmalige Übertragung ins Deutsche nicht nur neue Beachtung, sondern auch weitere Betrachtung in Neudichtung und Neuinterpretation; und auch in Illustrationen, die den Versen eine ganz eigene Bildsprache verleihen. Und die ist nicht nur ein Hauch von Gold, die ist das Topping des Gedichtsbandes – das Lametta zur Lyrik sozusagen.

Im Verborgenen offenbart Gedichte des griechischen Lyrikers Konstantínos Kaváfis, der in seiner Heimat zu den bedeutensten Lyrikern der Neuzeit zählt. Gedichte die er zu seinen Lebzeiten versteckt hat, weil sie Verborgenes in Worte fassen:

»Nur in heimlichen Handlungen

in verborgenen Schriften

bin ich als der erkennbar, der ich bin.«

Von Jorgos Kartakis und Jan Kuhlbrodt eingängig übersetzt, von Anja Nolte eindrucksvoll illustriert.

Lieblingszeilen:

»Es ist ein Jammer. Doch wir Künstler

schaffen uns manchmal durch die Mühen des Verstandes

– und natürlich für Momente nur – eine Befriedigung

die uns beinahe schon echt vorkommt.« (aus: Eine halbe Stunde)

»Warum so still? Frag dein Herz« (aus: Zurück aus Griechenland)

Mich hat der Band selbstdichtend inspiriert.

Titel: Im Verborgenen; Konstantínos Kaváfis 1863-1933; Verlagshaus J.Frank Berlin; zweisprachig deutsch/griechisch; 128 Seiten; 14,90 Euro.

R01_300x390_Kavafis

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s