„Berlin ist kein schöner Schein“

IMG_20160216_155328

Gewichtig ist er, der Stadtführer Berlin rund um die Uhr aus der Lieblingsplätze-Reihe des Gmeiner-Verlags. Das Buch wiegt etwas, merke ich sofort. Aber das soll es auch, denke ich gleichzeitig, denn schließlich enthält es die Welt. Die ganze Welt steckt in Berlin; als Weltstadt mit Schnauze bezeichnet der Autor Edgar Rai seine Wahlheimat im Vorwort:

»Wer nicht in Berlin geboren ist, der ist kein waschechter Berliner. Sagt der Berliner. Da ist er eigen. Er ist in manchem eigen, der Berliner. Merken Sie dann schon….Als Faustregel gilt: Nicht irritieren lassen. Hinter der sprichwörtlichen Berliner Schnauze verbirgt sich oft ein freundlicher, hilfsbereiter und zugänglicher Zeitgenosse. Nüscht für unjuut.«

66 Lieblingsplätze präsentiert er, manche kenne ich schon, viele sind mir neu. Ein paar Seiten an und über Berlin sind mir vertraut: Die Ernuss macht´s in Döner & Co. bei Sahara, das kann ich absolut bestätigen. Kulturschick im Garten geht es im Literaturhaus Fasanenstraße zu, Freischwimmen für Landratten bietet das Freischwimmer, im Klunkerkranich ist man Hauptsache nett zu den Pflanzen und die Admiralbrücke kann als Die größte inoffizielle Freilichtbühne bezeichnet werden. Mehr Seiten an und über Berlin sind mir unbekannt und wecken meine Neugier: Was zeigt das Prime Time Theater? Wie klingt Musik auf der Waldbühne? Was wird im Kunstquartier Bethanien ausgestellt? Wie schwimmt es sich im Stadtbad Neukölln? Was ist im Roten Salon und im Grünen Salon geboten? Wie schmeckt der Kaffee im Übersee? Der Stadtführer hält einige tolle Tipps bereit – für drinnen und draußen, immer und überall in Berlin. Er enthält Übersichtskarten und 80 schöne Abbildungen. Die Kapitel sind in Morgens, Tagsüber, Abends und Nachts eingeteilt und nach den Stadtteilen gegliedert. Hinzukommen 11 Extrawürste; darunter beispielsweise das Kapitel Berlin hat einen Basar / Markt am Maybachufer.

»Berlin ist kein schöner Schein – stattdessen kann man sich an kleinen Dingen freuen, etwa beim Betrachten eines Papageis, der eine Erdnuss schält. Berlin ist vielschichtig: Berlin ist Geschichte, Berlin ist urprätentiös bis charmant-schnoddrig…«

Das lässt der Buchrücken verlauten und ich stimme zu. Den letzten Sommer habe ich zu einem großen Teil in Berlin verbracht. Ich habe dort zwar keinen Papagei gesehen, der eine Erdnuss schält (was nicht ist, kann ja noch werden; wundern würde es mich nicht), aber mir wurde bei einem Bücherstand auf dem Flohmarkt am Maybachufer – unweit des Marktes am Maybachufer – ein handgeschriebener Zettel vermacht. Ich freue mich über diese kleinen Dinge. Ich brauche keinen schönen Schein. Ich habe den Sommer über eine Papiertüte gefüllt mit Flyern von Festivals, Konzerten und Ausstellungen, die ich besucht habe, mit Visitenkarten und Kassenbons von kleinen hübschen Läden, Cafés, Bars und Clubs, in denen ich meine Zeit habe liegen lassen, mit aufgezeichneten Wegen und eben diesem Fetzen Papier:

»Es ist immer gut einen Traum vor sich herzutragen, gleich einer Fackel. Nur Vorsicht, dass er auch den Weg erhelle und nicht nur blende.« (Koni Hansen)

In Berlin habe ich ein bisschen begonnen, von Berlin zu träumen. Ich träumte davon, zurückzukehren und länger zu bleiben. Vielleicht ist Berlin eine Stadt für realistische Träume. Vielleicht ist Berlin eine Stadt für mich. Jedenfalls hat Berlin für mich an Gewicht gewonnen, wie auch meine Tasche von Zeit zu Zeit durch den Stadtführer Berlin rund um die Uhr. Er ist ein Begleiter geworden, ein liebgewonnener Berliner Zeitgenosse.

 

Titel: Berlin rund um die Uhr – Weltstadt mit Schnauze; Autor: Edgar Rai; Gmeiner-Verlag 2015; 192 Seiten.

 

 

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s